Waldeck-Freienhagen, 23.03.2013

Brücke aus Jetfloat

Jetfloat und Pontonmaterial tragen einen Technischen Zug des THW.

Das THW Bad Wildungen errichtete Bundesweit zum ersten Mal im Rahmen einer Übung eine Behelfsbrücke über einen See mit dem so genannten Jetfloat-Material und dem Oberbaumatrial der Pontons der Fachgruppe Wassergefahren.

Die Brücke erreichte eine Tragkraft von über 50 Tonnen und konnte damit die Fahrzeuge eines kompletten Technischen Zuges des THW tragen.

Das THW Korbach untersützte die Aktion mit dem GKW 1.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: