Diemelsee-Adorf, 06.10.2012

Höhenrettungsübung im Windpark Martenberg

Die THW Höhenrettung trainierte am vergangenen Samstag die Rettung einer verunfallten Person aus einer Windkraftanlage (WKA).

Vorbereitung des Verletztentransport mittels Schleifkorb

Mit einer Nabenhöhe von 138 Meter gehören die zehn Windkraftanlagen des Windparks Martenberg zu einen der größten Anlagen in Nordhessen.

Die THW Höhenrettung trainierte am vergangenen Samstag die Rettung einer verunfallten Person aus der Gondel der Windkraftanlage.

Zu der Rettungsübung gehörten die fachgerechte Außerbetriebnahme einer WKA, die Unterweisung in die WKA sowie die Sicherheitsvorschriften.

Die Rettung wurde bei einer Windgeschwindigkeit von rund 22,8 m/s und widrigsten Wetterbedingungen durchgeführt.

Die Rettungsübung wurde von der Feuerwehr der Gemeinde Diemelsee begleitet.


  • Vorbereitung des Verletztentransport mittels Schleifkorb

  • Vorbereitung des Verletztentransport mittels Schleifkorb

  • Vorbereitung des Verletztentransport mittels Schleifkorb

  • Vorbereitung des Verletztentransport mittels Schleifkorb

  • Senkrecht mit dem Verletzten durch den Gondelschacht

  • Waagerecht mit den Verletzte Richtung sicheren Boden

  • Waagerecht mit den Verletzte Richtung sicheren Boden

  • Blick über den Martenberg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: